High Performance Power Supplies
  • 4 MOSAIC System
    Modular CIME HPPS
  • 3 Cyclotron Power Supply
    Driver Amplifier
  • 1 Transformers
    Resistors
  • 2 RF Final Amplifier
    Anode Power Supply
  • 5 High current rectifier
    7V – 6500A

NEWS

12/07/2017

JEMA is moving from July 17th, 2017.

Our new address is situated within 500 meter of our present location and will remain in the Einstein Scientific Park of Louvain-la-Neuve.

NEW ADDRESS

Parc scientifique Einstein
Rue de Rodeuhaie, 8
1348 Louvain-la-Neuve

14/04/2016

 

JEMA supplies 3 systems of 3 MW DC which will feed plasma torches. This achievement, dedicated to the end-customer Metallo Chimique NV, in Beerse, close to Antwerp, was purchased from Swedish Scanarc Plasma Technologies AB company, acting in Reverse Metallurgy sector. This process will lead to improve the recycling of different metal and decrease metal import. See the presentation movie…

13/04/2016

JEMA is honoured by the venue of Ion Beam Applications CEO, Mr Olivier Legrain and the Vice-President Supply Chain, Mr Jean-Louis Guelton.

21/03/2016

JEMA supplies a DC power supply (2000A – 160 V – 20 ppm stability) for the main coil of one of the two cyclotrons of GANIL (Le Grand Accélérateur National d’Ions Lourds) in Caen - France.

18/02/2016

Sumitomo Heavy Industry release new orders for DC power supplies. These regular orders of high performance equipment show the high reliability of JEMA power supplies in the Japanese market.

04/02/2016

JEMA is honoured by the venue of Walloon Exportation Agency CEO, Mrs Pascale Delcominette.

20/01/2016

JEMA establishes a new record in sales intake in the protontherapy sector in 2015. The modular system ‘Mosaic’ is dedicated to the supply of beamlines, made of dipoles and quadrupoles and is totally adaptive to the magnets various characteristics. See here the new Mosaic technical datasheet…

15/01/2016

The cathodic protection sector intake reaches a record in 2015, which reinforce the dominant position in the regulated power supplies, installed in Belgium and abroad for many years.

14/04/2016

 

JEMA supplies several power installations for the glass group AGC, giving them the possibility to pilot with ultimate precision their metal deposition process. First designed for the Belgian processes, they are now exported also to the Head Japanese production lines.

15/11/2015

Brussels airport trusts once again JEMA for their high quality battery chargers which is installed in all power substation of the airport.

Der lange Weg zu Hochleistungs-Gleichstromtransformatoren


Das Unternehmen JEMA wurde 1937 in Brüssel (Belgien) gegründet und hat sich zunächst auf die Produktion von Spulenprodukten wie Transformatoren oder Widerständen spezialisiert. Danach konzentrierte sich JEMA jedoch rasch auf die Herstellung von besonderen Spulen, die sich vollständig an den Bedürfnissen der Kunden orientieren.

Im Laufe der Zeit und bedingt durch die Entwicklung elektronischer Bauteile bewegte sich JEMA in Richtung verdrahteter Elektronikprodukte, deren komplexe Topologie weiterhin auf Spulenprodukten basierte. Die Produktion umfasste von nun an Gleichrichter, Wechselrichter oder aber Ladegeräte für Batterien. Schließlich spezialisierte sich JEMA dank seiner umfangreichen Kompetenz im Bereich Elektromagnetismus und den damit verknüpften Technologien auf die Leistungselektronik, die vor allem für Gleichstromanwendungen entwickelt wurde.

Gegen Ende der 1970er Jahre vollzog sich ein für das Unternehmen wichtiger Wandel. Zu jener Zeit forschte, entwickelte und belieferte JEMA das Forschungszentrum Zyklotron der Université Catholique de Louvain-la-Neuve (CRC-UCL) mit den für seine Teilchenbeschleuniger notwendigen verschiedenen Stromzuführungen. Ab diesem Zeitpunkt spezialisierte sich JEMA endgültig auf die Entwicklung von Hochleistungs-Stromzuführungen.

1990 bezog JEMA den Wissenschaftspark von Louvain-la-Neuve. Durch diesen Umzug konnte sich das Unternehmen in der Nähe von Kompetenzzentren, wie der Fakultät für Angewandte Wissenschaften und dem CRC positionieren. Gleichzeitig wurde damit der Entwicklung seiner Hochleistungsprodukte eine neue Dynamik verliehen. Dadurch näherte sich JEMA auch einem seiner wichtigsten Kunden, dem weltweiten Führer in der Entwicklung von Teilchenbeschleunigern und der Protonentherapie.

Derzeit sind die Aktivitäten rund um Hochleistungs-Stromzuführungen für 75 % der Einnahmen von JEMA verantwortlich. Die unter dem Namen JEMA oder JEMA ELEC hergestellten Stromzuführungen werden weltweit von zahlreichen Forschungszentren, medizinischen Einrichtungen und industriellen Spitzenunternehmen verwendet.

Im Jahr 2008 äußerte die belgische Kapitalgesellschaft JEMA die Absicht, sich international als Hauptakteur im Bereich Hochleistungs-Gleichstromzuführung zu positionieren. Zu diesem Zweck wurde das Team erfahrener Ingenieure mit neuen Ressourcen verstärkt, die jeden Tag dazu beitragen, die Systeme zu verbessern, neue Produkte zu entwickeln und die Servicepalette von JEMA zu erweitern. 

1937 1960 1970 1990 1995 2011